statement i aktuelles i awards i bio

STATEMENT

René Schädler’s fotografische Arbeiten bewegen sich im Spannungsfeld zwischen Kunst und Design, respektive Form und Gefühl. Er sucht den perfekten Winkel, wo Leitlinien, grafische Formen und Muster ideal kombiniert werden. Ästhetik und Minimalismus dienen als Fundament der Ruhe. Sei es in urbanen Gebieten oder in der Natur, seine Aufnahmen wirken zeitlos und menschenleer. Die Naturbilder sind geprägt von schier endlosen Weiten, Sehnsucht und einer melancholischen Einsamkeit. Es ist das Ziel des Fotografen, dem Bild die Aktualität zu entziehen, so dass ein neutraler Platz entsteht für des Betrachters eigene Gedanken.

 

René Schädler's photographic works draw on the interplay between art and design, or form and feeling. He searches for the perfect angle from which lines, graphic forms and patterns can be ideally combined. Aesthetics and minimalism serve him as the basis for calm and serenity. Whether in urban spaces or in the countryside, his photographs appear timeless and devoid of people. Sheer endless expanses, longing and a melancholic loneliness characterize the images of nature. The photographer's aim is to remove any aspect of contemporaneity, so that the pictures open up a neutral space for the viewer's own reflections.

 





CARRARA - MARMO BELLISSIMO

 

1. bis 23. März 2024

KunstKubus Cham

Zugerstrasse 37, Cham

 

Vernissage: Freitag 1. März, Einführung 18:30h

Finissage: Samstag 23. März 11:00h bis 14:00h

Öffnungszeiten: 2., 9., 16. März 11:00h bis 14:00h

 

 



SOLO AUSSTELLUNG "UUSZIIT"

 

3. bis 5. November 2023

Shedhalle Zug, Schweiz

 

 

Text aus dem Zuger Kulturmagazin:

KUNST

Willkommene Einsamkeit 3 NOV - 5 NOV 2023

René Schädlers fotografische Arbeiten verführen die Betrachtenden in einen zeitlosen Raum und sind Oasen der Ruhe respektive Mahnmale für die Rastlosen. Mittels Fotografie versucht René Schädler, dem Wert der willkommenen Einsamkeit wieder mehr Anerkennung zu geben. Obwohl in den Bildern keine Menschen zu sehen sind, geht es schlussendlich doch um uns und das Bewusstsein, dass die selbstbestimmte Zeit zum kostbaren Gut geworden ist. In «Uusziit» werden hochwertig verarbeitete Bilder aus dem Kanton Zug, der Schweiz, aus Griechenland, Fuerteventura, Island und den Färöer-Inseln ausgestellt. Ortskundige können Ihr Wissen im Quiz «Streifzug» testen. Das Projekt zeigt 20 Fragmente in Schwarz-Weiss aus der Stadt Zug und Baar. René Schädler wohnt in Baar. Seine Fotografien wurden mehrfach mit internationalen Awards ausgezeichnet. (red)



PUBLIKATION

 

Januar 2023

Artikel im online Magazin ELEMENTS

 

Mein Fototrip auf die griechische Insel Milos und die daraus entstandene Serie "Walk Over Eternity". Um den Artikel zu sehen, braucht es ein Abonnement.

Cover Bild von Franka M. Gabler @franka_gabler

Link: ELEMENTS Magazine



 

AUGENBLICK MAL, Gruppenausstellung

 

2. bis 11. Dezember 2022

Shedhalle, Hofstrasse 15, 6300 Zug

 

Fotoausstellung in Zug, 10 Zuger Fotokünstler:Innen stellen aus 

Organisation: FotoForumZug

 


PRINTS

Meine Arbeit endet erst mit dem gedruckten Bild. Für die Umsetzung suche ich neue Ideen und Techniken. Fine Art Giclée Prints auf hochwertigem Papier sind Standard. Spezielle Einrahmungen, Serigrafien oder Veredelung einzelner Prints sind Ideen, die mich vorantreiben, mit dem Ziel, dass jeder Druck zum handgemachten Unikat wird.

 

Die meisten meiner Bilder werden als Unikate (Auflage 1 von 1) verkauft. Die Unikate sind hochwertig eingerahmt mit klassischen Rahmen oder hinter Acrylglas auf farblich angepasstem Kastenrahmen. Wenn Sie an einem Bild interessiert sind kontaktiere Sie mich für weitere Informationen und Preise.

Giclée Print, hochwertig gerahmt mit entspiegeltem Museumsglas

Giclée Print hinter Acrylglas auf farblich angepasstem  Kastenrahmen



Gedanken zu meiner Naturfotografie

Die Natur ist konsequent, grundehrlich und stellt mich vor Tatsachen. Eigenschaften die ich zutiefst wertschätze, denn sie schenken Vertrauen. Damit kann ich planen, alles in meine Hände nehmen und meiner Kreativität freien Lauf lassen. Ich verlasse den Alltag, tauche ein in eine andere Welt, geniesse die freie Sicht über den Horizont hinaus in die Unendlichkeit. Ich suche nach Orten und Regionen, wo die Zeit nicht existiert sondern nur Zustände wie dunkel oder hell, kalt oder warm, flach oder steil. 

 

AWARDS

2023 Epson Pano Awards, Bronze Award (Top 30) mit "Tesoro Bianco"

2022 Epson Pano Awards, Gold Award (Top 20) mit "The Soul"

2022 Epson Pano Awards, Bronze Award mit "Morning Moonset"

2022 THE B&W SPIDER AWARDS, California, Honorable Mention in der Kategorie "Aerial" mit "In Memory"

2022 THE B&W SPIDER AWARDS, California, Honorable Mention in der Kategorie "Nature" mit "The Gate"

2022 THE B&W SPIDER AWARDS, California, Honorable Mention in der Kategorie "Fashion" mit "Lost In Dreams"

2022 IPA, Winner - 3. Rang in der Kategorie Nature/Season mit dem Bild "The Soul"

2022 IPA, Honorable Mention in der Kategorie Nature/Trees mit dem Bild "Caresses of Light"

2021 IPA, Honorable Mentions für ingesamt 5 Bilder

2021 THE B&W SPIDER AWARDS, California, 1. Rang in der Kategorie "Still Life" mit "Empty Space“

2021 THE B&W SPIDER AWARDS, California, 2. Rang in der Kategorie "Natur" mit "Bright Horizion"

2021 THE B&W SPIDER AWARDS, California, Honorable Mention in der Kategorie "Silhouette" mit "Aspiring"

2021 PX3 Paris Photo Prix, Silver Award mit "Frozen"

2021 One Eyeland Award, 2x Bronze Award mit "Aspiring"

2020 Epson Pano Awards, Silver Award mit "Frozen"

2020 PX3 Paris Photo Prix, Silver Award mit "Crossing Lights"

2020 PX3 Paris Photo Prix, Bronze Award mit "Passing Dreams"

2020 MINIMALIST PHOTOGRAPHY AWARDS 2020, Honorable Mention mit der Serie "Hill Moor"

2020 8th ZEBRA AWARDS, Finalist mit 7 Fotos

 

AUSSTELLUNGEN

2024 Kunst Kubus Cham, Ausstellung "Carrara", ab 1. März, KunstKubus Cham

2024 KURIOZ Gallery, Kurioz Bar & Kitchen, Gotthardstrasse Zug, 8. Januar bis 30. März, kurioz-gallery.ch

2023 Restaurant Rathauskeller, Zug, Dezember 2023 bis März 2024, Rathauskeller

2023 Soloausstellung UUSZIIT, Shedhall Zug, 3.-5. November, Portfolio

2022 "AUGENBLICK MAL", 10 Zuger Fotografen stellen aus, Zug, Link zur Website

2022 FotoForumZug, Zug - "Nebelgranaten im Hochmoor", Link zur Website

2022 Photo Schweiz 2021, Zürich - Serie „ONE LIFE“

2021 Gallery.T69, Hohenems (A) - "Zeitbild"

2021 Photo Schweiz 2021, Zürich - Projekt „Zeitbild“

2020 Photo Schweiz 2020, Zürich - Projekt "Detailreiche Grimselwelt"

 

PUBLIKATIONEN

2023 ELEMENTS Online Magazin, Januar Ausgabe "Walk Over Eternity" (Subscription needed)

2022 sichtbar.art: Ankündigung zu meiner Diaschau "Nebelgranaten im Hochmoor": hier geht es zum Artikel

2021 Luzerner Zeitung zum Gewinn beim Black&White Spider Award: hier geht es zum Artikel

2021 Fotografischer Beitrag für das Buch "Graubünden in 100 Geschichten"

2021 Buchcover "Das Leben ist einfach", Lucas J. Fritz

2019 Key Visual Bild (Flyer, Poster) für die Vigezzina-Centovalli Bahn

2019 Foto "Andermatt" im Reisemagazin National Geographic VIAJES (Edicion Especial)

2017 Einzellizenz "Tremola" (gerahmte Fotografie, Neujahrskarte) an Schweiger Advokatur/Notariat Zug

 

BIO

Der gebürtige Zuger ist seit seiner Kindheit kreativ aktiv. Die Fotografie entdeckte er vor 7 Jahren. Seitdem ist er viel in der Natur aber auch in urbanen Gebieten unterwegs. Weite, Stille und Einsamkeit kombiniert mit Ästhetik und Minimalismus prägen seinen Stil. Die unberührte Natur oder die schlafende Stadt dienen ihm als Model, die Kamera braucht er als technisches Hilfsmittel. René Schädler (Jg 1963) ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder. Er wohnt in Baar. Einige seiner Fotografien wurden schon mehrfach an internationalen Awards ausgezeichnet.

 

Born in Zug in 1963, René Schädler has been expressing himself creatively in various ways since childhood. He discovered photography 7 years ago. Since then, he has spent a lot of time in nature and exploring urban areas. Vastness, silence and solitude combined with aesthetics and minimalism characterize his style. The untouched nature or the sleeping city serve him as a model, he uses the camera as a technical aid. René Schädler is married and a father of two grown-up children. He lives in Baar and has won several international awards with his photography.

 

 

Mitglied im Verein FotoForum Zug, fotoforumzug.ch